02.01.2012

M2M: Telit kauft ein

Der M2M-Anbieter Telit kauft für 3 Millionen Dollar den GPS-Chiphersteller Navman Wireless OEM Solutions. Damit will das Unternehmen auch in diesen Bereich expandieren, der in den nächsten Jahren stark wachsen soll.

Telit kauft mit Navman namhaftes Unternehmen

Navman ist ein bekannter Name auf dem Markt für GPS-Technologie. Im laufenden Geschäftsjahr wird der Hersteller einen Umsatz von 7,1 Millionen Dollar machen. Der Name ist schon seit 2007 an die Mitac International Corporation verkauft, nun wird der Rest des Unternehmens von Telit übernommen.

Telit will sich damit auch im Bereich der Satellitennavigationstechnologie GPS positionieren. Darüber hinaus erhofft sich Telit von dieser Übernahme einen Synergieeffekt mit den bisherigen Geschäftsfeldern im Bereich der Maschinenkommunikation.

Stark wachsender GPS-Markt

„Navman hat einen exzellenten Ruf, wenn es um die Herstellung modernster GPS-Technologie geht. Die Kombination mit Telits weltweit tätiger Vertriebs- und Marketingorganisation verschafft uns eine starke Wachstumsposition im GPS-Bereich. Darüber hinaus stärkt die Übernahme unsere Rolle als führender Produkt- und Beratungspartner in der M2M-Branche, da wir Synergieeffekte nutzen können, um unseren internationalen Kunden einen noch besseren Service zu bieten“, kommentiert dies Oozi Cats, CEO von Telit.

Das Vertrauen in ein Wachstum des GPS-Marktes begründet Telit unter anderem mit dem „World GPS Market Forecast to 2013“ des Analystenhauses RNCOS. Laut dieser Studie wird der Verkauf von GPS-Geräten von 2011 bis 2013 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von mehr als 20 Prozent aufweisen. Dies entspricht einem Absatz von 900 Millionen Einheiten und einem Umsatz von mehr als 90 Milliarden Dollar, umgerechnet etwa 67 Milliarden Euro.

Autor: JG